Das erste von zwei TT-Duellen gegen Vollbüttel innerhalb von 7 Tagen

Vor dem Duell in der Bezirksklasse gegen den Bezirksligaabsteiger nächsten Freitag empfingen wir den MTV Vollbüttel auch in der ersten Runde des Vorgabepokals. Dieser Wettbewerb wird mit drei Spielern pro Mannschaft ausgetragen. Uwe, Schapi und Zize traten für den TSV an. Erst- und Drittgenannter sorgten für die 2:1-Führung der Blau-Weißen. Doch weder im Doppel noch in den vier weiteren Einzelspielen konnte ein weiterer Erfolg vermeldet werden. Das bedeutete eine 2:6-Niederlage am Grußendorfer Oktoberfesttag. Uwe musste wegen seines QTTR-Wertes in all seinen Spielen vier Punkte pro Satz vorgeben. Das einzige weitere Spiel mit Vorgabe (2 Punkte pro Satz für Zize) konnte zwar der TSV für sich entscheiden, zählte aber auf Grund des vorher errungenen Siegpunkts durch die Vollbüttler nicht mehr. Nach dem frühen Aus in beiden ersten Pokalrunden können wir uns damit nun ganz auf den Ligaspielbetrieb konzentrieren.

Grußendorf gewinnt auch erstes Auswärtsspiel der Saison in Knesebeck

Der Start am Sonntagmorgen verlief für den TSV optimal. Alle drei Doppel (Uwe/Zize, Charly/Moni, Schapi/Oli) waren erfolgreich. Auch danach ging es im oberen Paarkreuz gut weiter, in der Mitte dann durchwachsen und unten suboptimal, ehe die Top 3 des TSV den Sack mit ihren Siegen zum 9:3 zumachten. Das war insgesamt ein gutes Wochenende mit der Maximalausbeute von vier Punkten aus zwei Spielen gegen die beiden Aufsteiger.

Blau-Weiß besiegt Schwarz-Rot Vier mit 9:4

Gelungener Saisonauftakt für die Tischtennis-Hinrunde: Uwe und Zize sowie Charly und Moni im Doppel verhalfen zum 2:1-Start. In den Einzelrunden besorgten 2xUwe, 2xCharly, 1xSchapi und 2xZize den 9:4-Sieg. In den Reihen der Mühlenstädter spielte übrigens ein ehemaliger Grußendorfer aus früheren Bezirksliga-Zeiten.

TSVGrußendorf_Tischtennis_20171014_Mannschaft TSVGrußendorf_Tischtennis_20171014_Gifhorn

Tischtennis-Hinrunde 2017/18: Spielplan mit mindestens 11 Partien in 9 Wochen

Den Spielplan der aktuellen Hinrunde findet ihr bei click-TT (unter TSV Grußendorf – Spielbetrieb und Ergebnisse) oder hier als PDF-Download. Für Regelkunde-Interessierte nachfolgend einige Informationen zu den angewendeten Spielsystemen:

  • Bezirksklasse GF (D1-D2,D2-D1,D3-D3,1-2,2-1,3-4,4-3,5-6,6-5,1-1,2-2,3-3,4-4,5-5,6-6,D1-D1): Sechser-Paarkreuz-System bis 9 Punkte (Unentschieden 8:8 möglich), Aufstellung nach Spielstärke
  • Vorgabepokal (1-1,2-2,3-3,D1-D1,2-1,1-3,3-2,2-3,3-1,1-2): Schwedisches Liga-System bis 6 Punkte (bei Unentschieden mit Entscheidungsdoppel), beliebige Aufstellung
  • Landespokalqualifikation (1-2,2-1,3-3,D1-D1,1-1,3-2,2-3): Modifiziertes Swaythling-Cup-System bis 4 Punkte (bis letztes Jahr wurde noch das „normale“ Swaythling-Cup-System bis 5 Punkte genutzt), beliebige Aufstellung

Laut „WO/AB Abschnitt E Ziffer 6 (Spielsysteme) des TTVN“ dürfen in Niedersachsen darüber hinaus noch das Bundessystem, das Werner-Scheffler-System, das Dietze-Paarkreuz-System, das Braunschweiger System (Dreier-/Vierermannschaften) und das Corbillon-Cup-System in Abhängigkeit des Wettbewerbs genutzt werden. In anderen Landesverbänden gibt es noch weitere Spielsysteme.