Lucky Liners Jahresrückblick 2015

Auch das Jahr 2015 verlief recht erfolgreich für uns: der Beginner-Kurs, der im Januar startete, wurde sehr gut angenommen und am Ende des Jahres konnten wir einen Zuwachs von 8 Mitgliedern verbuchen, sodass wir jetzt einen Bestand von 25 Linedancern haben.

IMAG0175

Auftritt zum „Tag der Senioren“ in Dannenbüttel

Im vergangenen Jahr sind wir 6x aufgetreten. Besonders erwähnenswert ist die Geburtstagsfeier von Susanne Dobbranz, bei er wir mit unserer Vorführung für eine gelungene Überraschung sorgten. Weitere Höhepunkte waren unser Auftritt beim Sassenburger Wanderkaffee in Stüde sowie beim Tag der Senioren in Dannenbüttel.
Am 11. April fand unsere Tagesfahrt nach Pullman City mit 42 Personen statt, die großen Anklang fand und für alle Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm bot. Desweiteren nahmen wir an 2 Linedance-Veranstaltungen von befreundeten Gruppen sowie im September am Countryfestival in Grafhorst teil. Ein weiterer Höhepunkt des Jahres war unser Workshop-Wochenende im Oktober in Volpriehausen.
Nach der Anschaffung unserer Blusen im Jahr 2014 haben wir unsere Ausstattung erweitert: wir erwarben Hutbänder, Kragenecken und je einen Satz T-Shirts und Polohemden mit unserem Logo versehen. Zum Jahresabschluss veranstalteten wir wie immer eine stilechte Weihnachtsfeier mit einem tollen Büffet und natürlich Musik und Tanz.

Für das Jahr 2016 steht uns Großes bevor: am 13. August findet eine Country & Western-Party auf dem Sportplatz statt, zu der jetzt schon mal alle herzlich eingeladen sind. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits, weitere Informationen folgen.

blutspende

Blutspendemeisterschaft, 29.02.2016

Am kommenden Montag, den 29.02.2016 in der Zeit von 16:30 bis 19:30 Uhr, darf wieder fleißig Blut gespendet werden! Unser DRK-Team wird uns hierbei wieder mit leckeren Schnittchen versorgen.

Der NFV (Niedersächsischer Fußball Verband E.V.) bietet hierbei eine super Aktion an, die unserem TSV garantiert sehr gut zu Gesicht stehen würde – die Blutspendemeisterschaft!

Es gibt viele Gründe, um an diesem Tag sein Blut zu spenden:
– Ihr setzt Euch für die Allgemeinheit ein und tut etwas wirklich Gutes!
– Ihr spendet euer Blut an dem Tag im Schaltjahr!
– Mit etwas Glück erhält unser TSV eine Prämie!
(Platz 1-3: je einen hochwertigen Trikotsatz, Platz 4-7: je 15 Fußbälle, Platz 8-18: je 10 Fußbälle)

Das Formular wird vor Ort ausgelegt:
http://www.nfv.de/…/N…/REDAKTEURE/Formular_NFV_DRKAktion.pdf

Aktuelle Übersicht der Blutspendemeisterschaft:
http://www.nfv.de/…/user_upload/NFV/REDAKTEURE/Rangliste_19…

Nach Rücksprache mit dem DRK wäre es nach aktuellen Stand eine lösbare Aufgabe, mindestens 40 TSV-Mitglieder beim Spenden zu begrüßen.
Also, kommt vorbei .. die Gründe sprechen für sich! :)

http://www.nfv.de/aktuelles/detail/blutspendemeisterschaft-beginnt-am-1-februar/

Zehn Jahre Line Dance

Von crazy people for Ilona

 

Just a memory

P1110544Zehn Jahre Line Dance, time marches on, es war immer eine good time.

 

Anfangs brauchten wir eine große Konzentration, das ging nur nach einem guten Frühstück mit bread and butter,

aber vor allem mit einem starken black coffee.

Wir haben es nicht immer als sugar

empfunden, manchmal dachten wir sogar,

es sei not    fair.

P1110558Unsere Mimik drückte nicht immer

sweet sweet   smile aus!

Man fühlte sich wie in Stupidville.

Auch wenn nicht everyday, je öfter du sagtest come dance withe me,

desto lieber wollten wir dir eine white Rose

aus dem Rose Garden schenken.

Du lehrtest uns einen „shaking mix“

von Tänzen, ganz international, von Rio über

          P1110584Tennessie (walz),P1110548

          Louisiana (Jambalaya),

          USA (Montana),

          Germany (Lorelei),

          P1110560 Canada (Stomp) bisP1110581

          Ireland (Irish stew).

 

 

 

P1110592 Heiter gingen wir nach der Line Dance Stunde

homeward bound – going back west

mit Tendenz one step forward, one step back.

Wir kamen uns in dieser Zeit immer closer,

don´t wish es könnte 1000 years and more dauern.

Schaffen wir das bis old 97 with alcohol.

 

Alles Gute von Deinen „Lucky Liners“  2014-11-18 (3)

Pullman City neu

10-jähriges Jubiläum der Linedancer – Fahrt nach Pullman City

10 Jahre Linedance in Grußendorf – ein Grund zum Feiern und am liebsten mit unseren Partnern, Freunden und treuen Western-Fans. Wo kann man das besser als in Pullman City?
Also buchten wir einen Reisebus, organisierten den Tagesablauf und am 11. April um 8.30 Uhr gings dann los. Gestiefelt und gespornt, mit Cowboy-Hüten, den entsprechenden Accessoires und jeder Menge guter Laune versehen fuhren wir mit insgesamt 42 Personen in den Harz. Zur Begrüßung gab es für alle ein Glas Sekt, um auf unser Jubiläum und einen schönen Tag anzustoßen.

In Pullman City angekommen, wurden erst einmal Fotos gemacht, und nachdem alle Formalitäten erledigt waren, zogen wir los. Die Tanzfreudigen nahmen an Workshops teil und lernten neue Tänze, die Durstigen besuchten den Saloon, die Hungrigen aßen in einem der zahlreichen Restaurants eine Kleinigkeit und andere wollten sich zuerst auf dem  Gelände umschauen.
Und es gab viel zu sehen und zu erleben auf dem weitläufigen Areal von Pullman City: so konnten wir Lightning Kid bei seiner Colt- und Peitschenshow bewundern, es gab eine Tricklasso-Show und die Wild Girls beeindruckten mit atemberaubenden Kunststücken auf dem Rücken der Pferde. Der Höhepunkt des Tages war dann die Wild West Show auf der Mainstreet, in der Buffalo Bill Cody die Geschichte des Wilden Westens präsentierte.
In den verschiedenen Museen fühlten wir uns in das 18. Jahrhundert zurückversetzt; neben Kleidung, Waffen und Kanonen gab es unter anderem ein Sheriff-Office mit Gefängnis, eine Schmiede und einen Barber Shop ( der Barber/Barbier war damals auch für das Behandeln der Zähne zuständig). Man konnte Gold schürfen und die Indianer in ihren Hütten besichtigen.
Und es gab zahlreiche Stores, in denen man vom Indianerschmuck über Westernkleidung und Zubehör alles bekam, was das Herz eines Westernfans begehrte. Das Angebot wurde natürlich auch genutzt, so wurden Cowboyhüte, Blusen und Schmuckstücke gekauft. Wir erstanden schöne Hutbänder mit unserem Namenszug “Lucky Liners” versehen. Und schließlich wurde einer unserer Ehemänner zum Sheriff gekürt, und wie es sich gehört, bekam dieser auch einen richtigen Sheriffstern angesteckt.
Nach einem gemeinsamen Abendessen in der Big Moose Dance Hall gab es dann Live Musik von der Countryband “Open Road”. Da konnten wir einmal mehr unsere erlernten Schritte und Tänze anwenden und im Kreise unserer Gäste und der vielen anderen Linedancer tanzen bis zum Abwinken. Viel zu schnell verging die Zeit, und wir mussten Abschied nehmen. Um 23.00 Uhr fuhr unser Bus dann heimwärts.

Unser Fazit: ein gelungener Tag mit Action, Musik, Tanz und guter Stimmung. Und natürlich tollen Gästen, die super mitgemacht haben. Dafür bedanken wir uns!