Heimspiel gegen Wittingen/Suderwittingen 3

Am 13.03. sollte das Heimspiel gegen Wittingen 3 stattfinden. Leider fand dieses Spiel nicht statt, da der Gegener aus personellen Gründen nicht antrat.

Naja was heißt leider die Mannschaft hat sich zwar auf das Spiel gefreut, doch die 3 sicheren Punkte stehen uns auch sehr gut. Am Ende des Spieltages stehen wir also mit 9 Punkten auf Platz 9 vor dem VFL Vorhop 2 und dem FC Oerrel 2 mit 8 bzw. 0 Punkten.

Am 20.03. um 13 Uhr geht es dann gegen den SC Hagen-Bokel, welcher sich im Moment mit 17 Punkten auf Platz 6 der Tabelle befindet. Auch dieses Spiel findet bei uns zu Hause statt.

Heimspiel gegen Teschendorf-Schneflingen

Am 06.03.2016 fand das Heimspiel gegen Teschendorf-Schneflingen statt. Aufgrund von personellen Engpässen war fraglich ob wir überhaupt 11 Mann zusammen bekommen. Dank der Hilfe von Daniel Deckert (Decke), Sebastian Gimkiewicz (Baba) und Jens Böhlke kam die Mannschaft auf insgesamt 14 Mann.

An der Aufstellung hatte sich nicht viel getan, unser bester im Tor, Tobi, Matze und Decke in der Abwehr. Die 6er übernahmen Danny und „erstmals“ Kim (welcher sich in den letzten Wochen sehr gut entwickelte), Auf den Aussenbahnen standen wie gewohnt Walli und Kubs. Auf der 10 kam Stiefel zum Einsatz und als Stürmerduo Baba und Jens. Auf der Bank und Einsatzbereit standen Kaufi, Fabian und Kloppo bereit. Helmi und Kevin fielen verletzungsbedingt aus.

Von Beginn an machte unsere Mannschaft Druck und beherrschte das Spiel. Kubs überzeugte durch seine vielen Laufwege sowohl nach vorne als auch nach hinten. Man erarbeitete sich die eine oder andere Chance nur der Torerfolg ließ auf sich warten. In der 18. Minute musste Danny ausgewechselt werden, kam aber nach wenigen Minuten zurück aufs Feld für ihn betrat Kaufi nach längerer Pflichtspielpause den Platz und machte „soviel schonmal vorweg“ durchweg ein solides Spiel.

In der 25. Minute dann fiel das erste Tor, leider nicht durch uns sondern durch Teschendorf. Ein langer Ball in den Strafraum konnte vom herausstürmenden Torwart leider nicht vorm gegnerischen Stürmer erreicht werden, sodass dieser den Ball im leeren Tor versenkte (Tobi versuchte noch durch eine Grätsche den Ball rauszuschlagen doch kam nicht mehr heran).

Die Mannschaft ließ sich nicht entmutigen und drängte auf den Ausgleich, leider kam es durch einen Konter schon in der 31. Minute zum zweiten Treffer für die Gegener und es stand 0:2.

Die nächsten Minuten verliefen relativ ereignisslos, bis zur 43. Minute da führte ein sauberes Dribbling und ein Doppelpass zum Anschlusstreffer für unsere Mannschaft. Torschütze war ausgerechnet Jens, der seit über einem halben Jahr das erste mal wieder auf dem Platz stand. So stand es also zur Halbzeit 1:2 und die Mannschaft ging mit neu geschöpfter Hoffnung in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde Fabian dann für Jens, der sich eine Pause kurz vorher verdient hat, eingewechselt. Auch der Gegner hatte umgestellt, sodass deren vormals linker Mittelfeldspieler jetzt über rechts kam. Walli blieb am Gegenspieler dran und machte ihm das Leben sichtlich schwer, da dieser aber anfing nur noch Offensiv zu agieren, musste Walli fast auschließlich in der Defensive bleiben und fehlte sichtbar in unserer Offensive.

Unsere Mannschaft kämpfte tapfer weiter und erarbeitete sich Chancen, doch es wollte einfach nicht klappen. Kurz nach dem beginn der zweiten Halbzeit in der 50. Minute kam Kloppo im Sturm zum Einsatz. Zwischenzeitlich wurde auch etwas umgestellt in der Mannschaft um dem jetzt immer selbstsichereren Gegnern entgegen zu wirken.

In der 63. Minute kam es zu einer strittigen Entscheidung die einen Elfmeter für Teschendorf nach sich zog. War es ein Handspiel oder nicht? Die Meinungen gehen auseinander, aber wie immer gilt der Schiri hat recht! Es stand also 1:3.

Der Rest des Spiels verlief so wie zuvor, Grussendorf machte das Spiel doch der Gegner hatte Glück. In der 81. Minute dann fiel das 1:4 und damit auch das Endergebniss.

Fazit, wir haben nicht schlecht gespielt, doch der Erfolg lässt auf sich warten. Bleibt zu hoffen das in den nächsten Wochen durch eine gute Trainingsbeteiligung weiter gearbeitet werden kann.