6:3-Auswärtssieg über den SV Ribbesbüttel

Uwe, Nico und Horst reisten am Donnerstag (24.11.) nach Ribbesbüttel (1. Kreisklasse). Der Vergleich der QTTR-Werte für die Berechnung des Vorsprungs pro Satz im Vorgabepokal macht die Vorbereitung dabei etwas kompliziert. Insgesamt gestalten sich die Duelle dafür jedoch sehr ausgeglichen und gehen oft in den fünften Satz. Den Blau-Weißen konnten weder die Mathematik- noch die Leibesübungen etwas anhaben. Mit Siegen von Uwe und Zize im Doppel, zweimal Uwe im Einzel, einmal Zize im Einzel und zweimal Horst im Einzel war der 6:3-Erfolg eingetütet.

So, 20.11.: Grußendorf holt Unentschieden in Groß Oesingen

Vor dem Spiel hätten wir uns wohl mit einem Punkt begnügt, der Spielverlauf hätte aber durchaus mehr zugelassen. Unsere Doppel Charly/Moni, Schapi/Oli, Uwe/Zize spielten alle 5 Sätze, doch das drittgenannte Doppel verlor knapp, sodass wir ’nur‘ mit 2:1 in Führung gingen. Im oberen Paarkreuz (Uwe, Zize) lief heute nicht viel zusammen – 0:4. Dafür war die Mitte bärenstark (Charly, Schapi) – 4:0. Unten (Oli, Moni) holte Oli einen Punkt – 1:3. Der Erfolg im Abschlussdoppel brachte das 8:8 und damit seit langer Zeit mal wieder Punkte gegen die starken Oesinger.

Punkteteilung in Isenbüttel am 5.11.

Traumstart für den TSV: drei zu null in den Eingangsdoppeln. Das erst ein Spiel zuvor neu formierte Doppel mit Moni an Charlys Seite spielte dabei mit sehenswerter Leistung. Leider kam im oberen Paarkreuz heute nur ein Punkt. In der Mitte waren es drei Punkte plus eine 9:11-Fünfsatzniederlage. Im unteren Paarkreuz gelang trotz Olis Matchball kein Punkt. Das Entscheidungsdoppel Uwe/Zize rettete immerhin das Unentschieden.